HIGHLIGHTS

Nachhaltige Hotels in Singapur: Fairmont Singapore & Swissôtel The Stamford

Das Fairmont Singapore und das direkt nebenan liegende Schwesterhotel Swissôtel The Stamford sind der ideale Standort  für alle Kongresse und Tagungen. Die Hotels befinden sich im Herzen des Stadtzentrums und sind direkt mit dem Raffles City Convention Center verbunden, das eine funktionale und vielseitige Veranstaltungsfläche von 70.000 Quadratmetern bietet. Hier lassen sich Kongresse und Conventions in nahezu jeder Größenordnung realisieren.

Für Meetings bietet das Fairmont Hotel Executive Meeting-Räume mit den neusten Technologiestandards sowie einem eigenen Satellitenkonferenzsystem für globale Konferenzen und Besprechungen. Das erfahrene Kongress-Serviceteam des Hotels sorgt mit einem umfassenden Serviceangebot – von Videokonferenzen über Präsentationskonfigurationen bis hin zu Rahmenprogrammen – dafür, dass Veranstaltungen jederzeit reibungslos und erfolgreich verlaufen.

Als grünes Hotel bietet Fairmont Singapore ein „Eco-Meet“ -Programm an. Dabei handelt es sich im wesentlichen um umweltfreundliche Planungsoptionen für Meetings und Konferenzen, die den Verbrauch von Ressourcen in den vier Schlüsselbereichen reduziert: der Unterkunft, bei den Speisen und Getränken, dem Service und dem Programm der Veranstaltung. Damit unterstützt das Hotel aktiv und mit viel Erfahrung Veranstaltungsplaner bei der Umsetzung nachhaltiger Veranstaltungen.

+

Ausgezeichnete Küche in Singapur – „Asia’s 50 Best“ und das Odette

Auf der Liste der 50 besten Restaurants in Asien stehen 8 aus Singapur. Das dokumentiert eindrucksvoll die hervorragende Qualität der lokalen Küche sowie die Leidenschaft und den exzellenten Service der jeweiligen Betreiber.

Auf der Bestenliste in Asien 2021 stehen das „Odette“ (Nr. 2), „Les Amis“ (Nr. 13), „Burnt Ends“ (Nr. 14), .„Zén“ des schwedischen Starkochs Björn Frantzén (Nr. 23), „Cloudstreet“ (Nr. 31), „Labyrinth“ (Nr. 40), „Euphoria“ (Nr. 41) und das „JAAN“ von Kirk Westaway“ (Nr. 42).

Willkommen im Odette 

Nach zwei Jahren an der Spitze der Liste der 50 besten Restaurants Asiens steht das Odette 2021 auf Platz 2 der Liste und verteidigt gleichzeitig den Titel des besten Restaurants in Singapur zum dritten mal in Folge. Chefkoch Julien Royer hat unter anderem für Michel Bras in Frankreich und Antonin Bonnet in London gearbeitet. Nach seinem Umzug nach Singapur leitete er mehrere Jahre lang das renommierte Jaan, bevor er Ende 2015 das Odette eröffnete – benannt nach seiner Großmutter, die Royer zum Schmecken und schließlich zum Kochen inspirierte.

+

Going action – Der Leder-Workshop in Singapur

Erfahren Sie mehr über die Herstellung von Lederprodukten und kreieren Sie Ihre eigenen Lederteile wie Gepäckanhänger, Schlüsselmäppchen oder Münzbeutel! Teambuilding war noch nie so innovativ. Bei Lederhandwerk geht es nicht nur um die Herstellung von Lederprodukten, sondern auch um Charakter, Führung, Teamwork und Kreativität.

Treffen Sie sich mit Ihren Arbeitskollegen und gestalten Sie eigene Visitenkartenhüllen und andere Leder-Accessoires für Ihre Abteilung, Ihr Unternehmen oder Ihre Kunden.

Perfekt für kleine (ab 5 Personen) und großen Gruppen. Der Leder-Workshop mit The Fun Empire:

  • Klimatisierter privater Veranstaltungsort
  • Günstige Lage (10 Min. von der Stadt entfernt, zu Fuß von der MRT aus erreichbar)
  • Flexible Zeiteinteilung zur Auswahl
  • Teambuilding mit Moderation + Spaß

Informationen unter: www.thefunempire.com/leather-workshop

+

Singapur präsentiert seine nachhaltige Vision auf der EXPO2020 in Dubai

Singapur präsentiert sich auf der kommenden Weltausstellung, die vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 in Dubai stattfinden wird, mit einerm energieneutralen, von WOHA entworfenen Pavillon im Sustainability District der Expo. Er zeigt Singapurs urbane Innovationen und befasst sich mit den Themen Lebensqualität und Widerstandskraft. Gleichzeitig dient er auch als Schaufenster zur Kultur Singapurs mit lokalen F&B- und Einzelhandelsmarken.

Der Pavillon unterstreicht Singapurs Vision, durch die intelligente Integration von Design, Technologie und Natur eine lebenswerte, nachhaltige und widerstandsfähige Stadt der Zukunft zu werden. Er wird Singapurs  Expertise bei der Entwicklung und Umsetzung urbaner Innovationen präsentieren und das anhaltende Engagement des Landes für den Aufbau einer nachhaltigen Zukunft zeigen.

Eine Reise durch Singapurs Geschichte der Nachhaltigkeit

Entworfen von dem in Singapur ansässigen Architekturbüro WOHA, repräsentiert der Singapur-Pavillon das Bestreben, eine Stadt in der Natur zu sein – und wie diese Vision durch intelligente und nachhaltige urbane Lösungen realisiert werden kann. Diese Vision entfaltet sich durch die verschiedenen Räume des Pavillons, die Besucher erkunden können.

+

Nachhaltige Hotels: W Singapore

Eine Veranstaltung im legendären W Singapore – Sentosa Cove ist stets ein unvergessliches Erlebnis. Das Designhotel befindet sich auf Singapurs „Freizeitinsel“ Sentosa, wo sich Business-Veranstaltung und vergnügliche Rahmenprogramme verbinden lassen.

Das Hotel verfügt über mehr als 1.500 m² Fläche für Tagungen und Events, darunter der 720 m² große „Great Room“ – ein großartiger Ballsaal, der von schillernden Kronleuchtern dominiert wird. Alle 12 Veranstaltungsräume sind u.a. mit erstklassigem audiovisuellem Equipment ausgestattet.

Das W Singapore ist das einzige mit dem BCA Green Mark Platinum ausgezeichnete Hotel in Sentosa. Zu seinen Innovationen gehört die Einführung nachhaltiger Meeting-Programme (Sustainable Meeting Practices, SMP). SMP wurde entwickelt, um Meetings maximal nachhaltig zu verbessern und gleichzeitig kostengünstig und betrieblich deutlich effizienter zu machen. Dies lässt sich nicht nur an der nachhaltigen Menüauswahl, den Alternativen für Wasserflaschen und den energieeffizienten digitalen Beschilderungen ablesen, sondern an zahlreichen weiteren Maßnahmen, welche das Hotel Veranstaltungsplanern anbietet. Im gesamten Hotel haben die entwickelten Nachhaltigkeitstechniken zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs um 11 Mio. kWh und der jährlichen Wassermenge von 140.000 m3 geführt.

+

Nachhaltige Hotels – The St. Regis Singapore

Das St. Regis Singapore mit seinen 200 luxuriösen Zimmern und Suiten setzt einen neuen Standard für hochkarätige Events und Business-Veranstaltungen aller Art. Das Hotel liegt im Herzen der Stadt ganz in der Nähe von vielen Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Das Hotel St. Regis Singapore verfügt über insgesamt neun Tagungsräume und den majestätischen „John Jacob“ Ballsaal mit hohen Decken und Oberlichtern, der sich perfekt für eine Vielzahl großartiger und gehobener Fachveranstaltungen und Events eignet.

Das St. Regis Singapore wurde als umweltfreundliches Hotel mit dem „Green Mark Gold Plus“ der Singapurer BCA (Building & Construction Authority) ausgezeichnet. Zum Konzept des Hotels gehören selbstverständlich nachhaltige Tagungsoptionen. So kommen im Hotel Wasserspender zum Einsatz und es werden ausschließlich Glaswaren verwendet – keine PET Flaschen und Plastik. Für das Catering haben die St. Regis-Köche eine umweltfreundliche Speisekarte mit Zutaten aus der Region zusammengestellt.

+

Tradition und Moderne: The Clan Hotel Singapore eröffnet im März 2021

Ein modernes Luxushotel, welches eine nostalgische Geschichte erzählt, wird am 1. März 2021 in Singapur eröffnet: The Clan Hotel, das neueste Business Hotel der Far East Hospitality Group.

The Clan Hotel Singapore ist inspiriert von einer vergangenen Ära – der Zeit, als die ersten Einwanderer in Singapur ankamen und sich in Telok Ayer ansiedelten. Vor der Landgewinnung lag das Viertel an der Küste, und viele Boote mit Einwanderen legten hier an, erfüllt von Dankbarkeit für eine sichere Überfahrt. Die jeweiligen Clan-Vereinigungen kümmerten sich um diese Einwanderer, unterstützten und nahmen sie als Familie, Nachbarn und Freunde auf.

Es ist dieser Pioniergeist voller Hoffnung, Ehrgeiz und  Kameradschaft, der Singapur zu einer hochentwickelten Metropole gemacht hat. Inspiriert von den Clans, die von chinesischen Einwanderern gebildet wurden und sich im 19. Jahrhundert in Singapur niederließen, verkörpert The Clan Hotel dieselben Werte wie Verwandtschaft, Vertrauen und Authentizität, gepaart mit modernem Luxus und Gastfreundschaft.

Hinter der modernen Fassade verbirgt sich ein erholsames Refugium, in dem Sie sich sofort wie zu Hause fühlen werden. Mit seinen 324 Zimmern, dem Sky Pool, einer offenen Terrasse im 4. Stock mit grandioser Aussicht sowie 150 qm Tagungsräumen bietet das Hotel auch für Events einen luxuriösen Rahmen. Personalisierte Dienstleistungen, wie Flughafen-Check-in, Gepäckweiterleitung, Flughafentransfers und weitere Service-Leistungen, vereinen sich zu einem luxuriösen Gesamterlebnis für die Gäste.

+

Nachhaltige Hotels in Singapur: Grand Hyatt Singapore

Das Grand Hyatt Singapore befindet sich im weltberühmten Bezirk Orchard Road – Singapurs wichtigstes Geschäfts-, Einkaufs- und Unterhaltungsviertel. Das Hotel ist wahrlich eine Oase für Geschäftsreisende und Veranstaltungsteilnehmer. Das Hotel bietet 677 Zimmer und Suiten sowie 6 innovative und beliebte Restaurants und Bars.

Das Konferenzzentrum des Hotel Grand Hyatt Singapore erstreckt sich über 5.183 Quadratmeter auf drei Ebenen. Dynamische Video-Mapping-Funktionen, integrierte Loft-Küchen sowie eine eigene Showküche bieten viel Raum für flexible Eventgestaltungen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf nachhaltigen gastronomischen Konzepten mit ausgesuchten und hochwertigen Zutaten.

Das Hotel bietet chinesische, indische, westliche und malaiische Menüs für alle Arten von Veranstaltungen und ist eines der wenigen Fünf-Sterne-Hotels in Singapur, welches mit einer permanenten Halal-zertifizierten Bankettküche die Bankettverpflegung für verschiedene Kulturen ermöglicht.

Mit dem hauseigenen „Meet and Be Green“- Paket können Veranstaltungsplaner 5% ihrer Gesamtkosten einsparen, indem sie auf Nachhaltigkeit setzen – durch umsichtiges Vorausplanen, nachhaltig produzierte und zubereitete Speisen und Getränke, Optimierung der Raumtemperatur und den Verzicht auf Einwegmaterialien.

+

Singapurs Hawker-Kultur wird UNESCO-Weltkulturerbe

Die Hawker-Kultur in Singapur – Singapurs spezielle Variante der Streetfood-Kultur – ist offiziell in die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen worden. In einem virtuellen Verfahren, das am Mittwochabend (16. Dezember 2020) stattfand, nahm ein 24-köpfiges internationales Komitee den Antrag Singapurs einstimmig an.

Die erfolgreiche Nominierung bedeutet, dass Singapur nun seinen ersten Eintrag in der Liste des immateriellen Kulturerbes hat. Diese verzeichnet derzeit 463 Einträge, darunter auch Yoga in Indien und belgisches Bier. Es ist Singapurs zweiter Eintrag in eine UNESCO-Liste. Der erste erfolgte 2015, als der Botanische Garten von Singapur zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Mit der Aufnahme der Hawker-Kultur in die Liste verpflichtet sich Singapur, diese zu schützen und zu fördern. Sowohl Präsidentin Halimah Yacob als auch Premierminister Lee Hsien Loong bedankten sich bei allen, die am Nominierungsprozess beteiligt waren.

Singapurs Streetfood-Händler hoffen, dass die Aufnahme in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes den Sektor weiter florieren lässt. Hawker Center sind übrigens auch ein attraktives Element für die Rahmenprogramme von Tagungen, Kongressen und Events in Singapur. Darüber haben wir auch im „Spotlight Singapore“-Beitrag berichtet.

+

Weltwirtschaftsforum 2021 findet in Singapur statt

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Weltwirtschaftsforum 2021 vom 25. bis 28. May in Singapur stattfinden. In 2022 kehrt die Veranstaltung nach Davos-Klosters in die Schweiz zurück.

„Ein Gipfeltreffen der globalen Führung ist von entscheidender Bedeutung, um zu erörtern, wie wir uns gemeinsam von der Pandemie erholen können“, sagte Klaus Schwab, Gründer und Exekutivvorsitzender des Weltwirtschaftsforums. „Die Sondertagung 2021 wird zum ersten Mal seit Beginn der globalen Pandemie ein Ort sein, an dem sich Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Regierung und Zivilgesellschaft persönlich treffen. Öffentlich-private Zusammenarbeit ist mehr denn je erforderlich, um Vertrauen wieder aufzubauen und die Verwerfungen, die im Jahr 2020 entstanden sind, zu beheben“.

Der Ortswechsel spiegelt die Priorität und die Bedeutung des Forums wieder, die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer und der Gastgebergemeinschaft zu schützen. Nach sorgfältiger Abwägung und angesichts der aktuellenCOVID-19 Pandemie Situation wurde beschlossen, dass Singapur am besten geeignet ist, diese Fachveranstaltung im Mai 2021 abzuhalten.

+