Home

Gepäck-Desinfektionsservice am Singapore Changi Airport

Der Flughafen Singapur-Changi hat einen neuen Gepäckdesinfektionsservice für Passagiere, die am Terminal 3 ankommen, vorgestellt und in Betrieb genommen – ein weiterer Schritt, um die Sicherheit der Reisenden zu erhöhen und das Vertrauen in Flugreisen nach der Covid Pandemie wiederherzustellen.

Der von dnata und in Zusammenarbeit mit der Disinfect Group und Ecas4 Australia entwickelte Service ermöglicht es Passagieren, ihr Gepäck schnell und sicher zu desinfizieren, bevor sie den Flughafen verlassen. Die Produkte der Disinfect Group sind zu 100 Prozent ungiftig und biologisch abbaubar.

Für die Sprühnebel-Technologie wird eine spezielle Salz-Wasser-Mischung verwendet, die durch einen elektrischen Prozess aktiviert werden. Das ist nachweislich wesentlich effektiver als Bleichmittel und ohne Gefahr von Reizungen der Haut, der Augen und der Atemwege.

Diese Technologie wurde in Labors in Australien, der Europäischen Union, Großbritannien und den USA unabhängig getestet und als sicher für Erwachsene und Kinder eingestuft und als Desinfektionsmittel in Krankenhausqualität zugelassen.

+

Tradition und Moderne: The Clan Hotel Singapore eröffnet im März 2021

Ein modernes Luxushotel, welches eine nostalgische Geschichte erzählt, wird am 1. März 2021 in Singapur eröffnet: The Clan Hotel, das neueste Business Hotel der Far East Hospitality Group.

The Clan Hotel Singapore ist inspiriert von einer vergangenen Ära – der Zeit, als die ersten Einwanderer in Singapur ankamen und sich in Telok Ayer ansiedelten. Vor der Landgewinnung lag das Viertel an der Küste, und viele Boote mit Einwanderen legten hier an, erfüllt von Dankbarkeit für eine sichere Überfahrt. Die jeweiligen Clan-Vereinigungen kümmerten sich um diese Einwanderer, unterstützten und nahmen sie als Familie, Nachbarn und Freunde auf.

Es ist dieser Pioniergeist voller Hoffnung, Ehrgeiz und  Kameradschaft, der Singapur zu einer hochentwickelten Metropole gemacht hat. Inspiriert von den Clans, die von chinesischen Einwanderern gebildet wurden und sich im 19. Jahrhundert in Singapur niederließen, verkörpert The Clan Hotel dieselben Werte wie Verwandtschaft, Vertrauen und Authentizität, gepaart mit modernem Luxus und Gastfreundschaft.

Hinter der modernen Fassade verbirgt sich ein erholsames Refugium, in dem Sie sich sofort wie zu Hause fühlen werden. Mit seinen 324 Zimmern, dem Sky Pool, einer offenen Terrasse im 4. Stock mit grandioser Aussicht sowie 150 qm Tagungsräumen bietet das Hotel auch für Events einen luxuriösen Rahmen. Personalisierte Dienstleistungen, wie Flughafen-Check-in, Gepäckweiterleitung, Flughafentransfers und weitere Service-Leistungen, vereinen sich zu einem luxuriösen Gesamterlebnis für die Gäste.

+

Singapore MICE Virtual Show am 03. und 04. März 2021 – Fokus auf Erlebnis und Interaktion

Das Singapore Tourism Board (STB) veranstaltet am 03. und 04. März 2021 die „SingapoReimagine MICE Virtual Show“, ein virtuelles Branchentreffen der lokalen und internationalen MICE-Industrie. Es ist die erste Zusammenarbeit dieser Art zwischen dem STB und MICE-Anbietern in Singapur. Rund 700 Teilnehmer aus aller Welt werden erwartet.

Das Programm umfasst kulturelle Touren im Live-Stream, kulinarische Masterclasses und eine Live-Podiumsdiskussion mit führenden Branchenvertretern über die MICE-Pilotprogramme mit den neuen „Safe Management Measures“, von denen seit Oktober 2020 bereits einige in Singapur stattfinden konnten. Auch individuelle Meetings zwischen den Teilnehmern und bis zu 40 Vertretern aus der Tourismusindustrie sind Teil des Event-Programms. Vertreten sind neben Hotels, Reiseveranstaltern und Veranstaltungszentren zum Beispiel auch die Gardens by the Bay, Singapore Airlines sowie die Sentosa Development Organisation. Das virtuelle 3D-Messegelände lässt sich bequem mit Computer oder Smartphone erkunden.

Weitere Informationen zur SingapoReimagine MICE Virtual Show sowie den Link zur (kostenlosen) Anmeldung finden Sie hier.

+

Nachhaltige Hotels in Singapur: Grand Hyatt Singapore

Das Grand Hyatt Singapore befindet sich im weltberühmten Bezirk Orchard Road – Singapurs wichtigstes Geschäfts-, Einkaufs- und Unterhaltungsviertel. Das Hotel ist wahrlich eine Oase für Geschäftsreisende und Veranstaltungsteilnehmer. Das Hotel bietet 677 Zimmer und Suiten sowie 6 innovative und beliebte Restaurants und Bars.

Das Konferenzzentrum des Hotel Grand Hyatt Singapore erstreckt sich über 5.183 Quadratmeter auf drei Ebenen. Dynamische Video-Mapping-Funktionen, integrierte Loft-Küchen sowie eine eigene Showküche bieten viel Raum für flexible Eventgestaltungen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf nachhaltigen gastronomischen Konzepten mit ausgesuchten und hochwertigen Zutaten.

Das Hotel bietet chinesische, indische, westliche und malaiische Menüs für alle Arten von Veranstaltungen und ist eines der wenigen Fünf-Sterne-Hotels in Singapur, welches mit einer permanenten Halal-zertifizierten Bankettküche die Bankettverpflegung für verschiedene Kulturen ermöglicht.

Mit dem hauseigenen „Meet and Be Green“- Paket können Veranstaltungsplaner 5% ihrer Gesamtkosten einsparen, indem sie auf Nachhaltigkeit setzen – durch umsichtiges Vorausplanen, nachhaltig produzierte und zubereitete Speisen und Getränke, Optimierung der Raumtemperatur und den Verzicht auf Einwegmaterialien.

+

Destinations Circle Goes Virtual – Donnerstag, 25.02.2021

Da zur Zeit persönliche Treffen ja leider (noch) nicht möglich sind, lädt der Destinations Circle in diesem Jahr Event-und Meetingplaner zur virtuellen Veranstaltung. Planer haben am 25. Februar 2021 die Möglichkeit, 14 internationale Destinationen kennenzulernen.

Lassen Sie sich im Rahmen unseres jährlichen Networking-Events vom Potential der anwesenden MICE-Destinationen inspirieren.

Kurz und kompakt können Sie an einem Tag (je nach Ihrer Verfügbarkeit zwischen 10:00-12:00 Uhr oder 12:00-14 Uhr) Kontakte zu Vertretern und Experten aus spannenden europäischen und internationalen Destinationen knüpfen und erneuern. Sie haben Gelegenheit, sich über die lokalen MICE-Angebote sowie über die den aktuellen Erwartungen entsprechenden Strategien informieren und News aus erster Hand zu den folgenden Themen zu erhalten:

  1. Innovation und digitale Lösungen aus den Destinationen
  2. Adventure & Outdoor als Schlüssel für Safe-Events
  3. Events nah dran (DACH & Nachbarländer)
+

Singapurs Hawker-Kultur wird UNESCO-Weltkulturerbe

Die Hawker-Kultur in Singapur – Singapurs spezielle Variante der Streetfood-Kultur – ist offiziell in die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen worden. In einem virtuellen Verfahren, das am Mittwochabend (16. Dezember 2020) stattfand, nahm ein 24-köpfiges internationales Komitee den Antrag Singapurs einstimmig an.

Die erfolgreiche Nominierung bedeutet, dass Singapur nun seinen ersten Eintrag in der Liste des immateriellen Kulturerbes hat. Diese verzeichnet derzeit 463 Einträge, darunter auch Yoga in Indien und belgisches Bier. Es ist Singapurs zweiter Eintrag in eine UNESCO-Liste. Der erste erfolgte 2015, als der Botanische Garten von Singapur zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Mit der Aufnahme der Hawker-Kultur in die Liste verpflichtet sich Singapur, diese zu schützen und zu fördern. Sowohl Präsidentin Halimah Yacob als auch Premierminister Lee Hsien Loong bedankten sich bei allen, die am Nominierungsprozess beteiligt waren.

Singapurs Streetfood-Händler hoffen, dass die Aufnahme in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes den Sektor weiter florieren lässt. Hawker Center sind übrigens auch ein attraktives Element für die Rahmenprogramme von Tagungen, Kongressen und Events in Singapur. Darüber haben wir auch im „Spotlight Singapore“-Beitrag berichtet.

+

Weltwirtschaftsforum 2021 findet in Singapur statt

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Weltwirtschaftsforum 2021 vom 25. bis 28. May in Singapur stattfinden. In 2022 kehrt die Veranstaltung nach Davos-Klosters in die Schweiz zurück.

„Ein Gipfeltreffen der globalen Führung ist von entscheidender Bedeutung, um zu erörtern, wie wir uns gemeinsam von der Pandemie erholen können“, sagte Klaus Schwab, Gründer und Exekutivvorsitzender des Weltwirtschaftsforums. „Die Sondertagung 2021 wird zum ersten Mal seit Beginn der globalen Pandemie ein Ort sein, an dem sich Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Regierung und Zivilgesellschaft persönlich treffen. Öffentlich-private Zusammenarbeit ist mehr denn je erforderlich, um Vertrauen wieder aufzubauen und die Verwerfungen, die im Jahr 2020 entstanden sind, zu beheben“.

Der Ortswechsel spiegelt die Priorität und die Bedeutung des Forums wieder, die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer und der Gastgebergemeinschaft zu schützen. Nach sorgfältiger Abwägung und angesichts der aktuellenCOVID-19 Pandemie Situation wurde beschlossen, dass Singapur am besten geeignet ist, diese Fachveranstaltung im Mai 2021 abzuhalten.

+

Auf der Green Lane nach Singapur

Am 30. November 2020 ist es soweit: die „Green Lane“ zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Singapur tritt in Kraft. Geschäftsreisen sowie Besuche zu offiziellen Zwecken zwischen den beiden Ländern sind damit über Non-stop- Verbindungen wieder möglich. Anträge für diese Reisen können ab sofort online eingereicht werden.

Die gegenseitige „Green Lane“-Vereinbarung im Überblick:

Um die gegenseitige „Green Lane“ nutzen zu können, legen Reisende nach Singapur einen „SafeTravel Pass“ vor, den das einladende Unternehmen im Namen des Reisenden bei den örtlichen Behörden beantragt hat.

Vor der Abreise aus Deutschland muss (noch) ein negativer Covid-19-PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden ist. Der Reisende muss sich ab 14 Tage vor Abreise ununterbrochen in Deutschland aufhalten. Eine deutsche Staatsangehörigkeit ist nicht notwendig, jedoch muss der Wohnsitz in Deutschland nachgewiesen sein, ggf. sind Visa- und andere Bestimmungen einzuhalten.

Nach Ankunft in Singapur müssen Reisende erneut einen Covid-19-PCR-Test machen. Die einladende Behörde oder das einladende Unternehmen befördert den Reisenden anschließend unter Einhaltung der geltenden Gesundheitsvorschriften direkt zur angegebenen Unterkunft, wo sich die betreffende Person in Isolation begibt, bis das Testergebnis vorliegt. Ist das Testergebnis negativ, kann der Besucher sein vorher vereinbartes Programm in Singapur wahrnehmen.

„Die Errichtung der gegenseitigen „Green Lane“ ist ein wichtiger erster Schritt, um die Reiseaktivität zwischen Europa und Singapur wiederherzustellen und den persönlichen Austausch im Rahmen von Geschäftsreisen und anderen offiziellen Reisen wieder zu ermöglichen. Die Entwicklung des MICE-Sektors in Singapur geht in Richtung virtueller und hybrider Formate, doch wir sind überzeugt davon, dass der persönliche Kontakt auch weiterhin wichtig bleiben wird“, sagte Carrie Kwik,Executive Director Europe beim Singapore Tourism Board.

Weitere Details zur Vereinbarung sowie zum Antragsverfahren sind online verfügbar – HIER klicken.

+
Weitere Beiträge ansehen