HIGHLIGHTS

Aussetzen der VTL-Flüge und kostenloses W-Lan bei Singapore Airlines

Bis zum 31. März 2022 können Passagiere aller Reiseklassen von Singapore Airlines zwei Stunden kostenlos das W-LAN an Bord nutzen.

Normalerweise gilt das nur für Gäste in den Suiten, der First Class oder der Business Class sowie für PPS-Club-Mitglieder, Inhaber von Zusatzkarten und KrisFlyer-Mitglieder in der Premium Economy und Economy-Kabine. Die Airline bietet in allen Flugzeugen außer der B737-800 NG-Konnektivität an Bord an.

Eine Übersicht finden Passagiere hier.

Vorübergehendes Aussetzen der VTL-Flugbuchungen

Mit Wirkung vom 22. Dezember nimmt Singapore Airlines keine neuen Buchungen für die VTL-Flüge (Vaccinated Travel Lane) nach Singapur an, die zwischen dem 23. Dezember 2021 und dem 20. Januar 2022 geplant sind. Damit soll die schnelle Ausbreitung der Omikron-Variante vermieden werden. Kunden, die eine bestätigte Buchung für einen VTL-Flug haben und gegebenenfalls einen Vaccinated Travel Pass (VTP) erfolgreich beantragt haben sowie Transitreisende sind nicht davon betroffen.

Die VTL- oder Testanforderungen gelten weiterhin. Reisende mit bestehenden Buchungen können ohne Quarantäne nach Singapur einreisen, wenn sie alle VTL-Anforderungen erfüllen.

+

Singapurs erstes Zero-Waste Hotel: Pan Pacific Orchard (Eröffnung 2022)

Das neueste Pan Pacific Orchard, geplante Eröffnung im Jahr 2022, soll ein Vorzeigeprojekt für ökologische Nachhaltigkeit werden. Es ist das erste abfallfreie Hotel der Pan Pacific Hotels Group und wird mit seinen vertikalen Gärten, die sich über vier Stockwerke erstrecken, die Typologie eines Hochhauses neu definieren. Das Hotel befindet sich in idealer Lage an Singapurs berühmter Orchard Road mit ihren unverwechselbaren Luxusmarken, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants direkt vor der Haustür und nur 10 Autominuten vom Central Business District entfernt.

Neben anderen innovativen Elementen wird das Pan Pacific Orchard über ein Regenwassersammelsystem, eine Wasseraufbereitungsanlage und eine Müllpresse verfügen, die Lebensmittelabfälle in Kompost verwandelt, der dann als Dünger für die Sky Gardens verwendet wird.

Das neueste nachhaltige Hotel in Asien bietet 350 umweltfreundliche Zimmer, einen Fitnessraum, einen Swimmingpool, Bars und Restaurants, eine Club-Lounge und eine Dachterrasse inmitten seiner üppigen Gärten und Kaskaden von Grünpflanzen.

Foto:© Pan Pacific Group
+

Singapur öffnet seine Grenzen für vollständig Geimpfte aus Deutschland

Ab 8. September tritt die „Vaccinated Travel Lane“ (VTL) in Kraft, die es geimpften Reisenden aus Deutschland ermöglicht, auch für touristische Zwecke wieder nach Singapur einzureisen. Wie die Singapurer Regierung Singapurs heute bekannt gab, lockert der Stadtstaat ab 8. September seine Grenzbeschränkungen für geimpfte Reisende aus Deutschland. Im Rahmen der sogenannten „Vaccinated Travel Lane“ (VTL) können vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Reisende mit dem einmalig gültigen „Vaccinated Travel Pass“ (VTP) ohne eine 14-tägige Quarantänebeschränkung nach Singapur einreisen. Anträge für den VTP können ab dem 1. September 2021 für Reisen ab dem 8. September 2021 gestellt werden.

Für die Ausstellung des VTP müssen unter anderem folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Vollständige Impfung (gilt zwei Wochen nach Erhalt der zweiten Dosis des Pfizer-BioNTech/Comirnaty-, Moderna-, AstraZeneca oder Johnson & Johnson-Impfstoffs)
  • Statt der Quarantäne unterziehen sich geimpfte Reisende im Rahmen der VTL mehreren COVID-19-PCR-Tests; dazu gehören ein PCR-Test innerhalb von 48 Stunden vor dem geplanten Abflug, ein PCR-Test bei der Ankunft, und zwei weitere PCR-Tests am dritten und siebten Tag des Aufenthalts in Singapur. Reisende bleiben an ihrem Unterkunftsort vorerst isoliert, bis das Testergebnis bei der Ankunft als negativ bestätigt wird.
  • Geimpfte Reisende, die unter die VTL fallen, müssen mit bestimmten Non stop Flügen nach Singapur reisen
  • Inhaber des VTPs müssen sich während der letzten 21 aufeinanderfolgenden Tage vor der Abreise nach Singapur in ihrem angegebenen Abreiseland oder in ihrem angegebenen Abreiseland und Singapur aufgehalten haben.
  • Kurzzeitbesucher und Inhaber von Langzeit-Aufenthaltstiteln, die im Rahmen der VTL-Regelung nach Singapur reisen möchten, müssen zwischen 7 und 30 Tagen vor ihrer geplanten Einreise nach Singapur einen Vaccinated Travel Pass (VTP) beantragen.
+

Grüner Tagen in Singapur mit dem 3R Toolkit (Reduce, Reuse, Recycle)

Events nachhaltig zu gestalten und den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten – das hat sich die Singapurer MICE-Branche auf die Fahnen geschrieben, und das zeigt sich in vielfältigen Initiativen. Ein Ergebnis ist das MICE 3R Toolkit: eine Initiative der MICE 3R-Taskforce, die sich aus der National Environment Agency (NEA), dem Singapore Tourism Board (STB) und Mitgliedern der Singapore Association of Conference and Exhibition Organisers and Suppliers (SACEOS) zusammensetzt, um der MICE-Branche einen Leitfaden für 3R-Initiativen zu bieten.

Das MICE 3R Toolkit bietet praktische Leitlinien für die Planung und Umsetzung nachhaltiger Initiativen in der MICE-Branche. Das Toolkit kann hier heruntergeladen werden – HIER klicken.

+

Singapur glänzt erneut im Bib Gourmand 2021

Eine weitere Bestätigung für Singapurs pulsierende Gastronomie-Szene ist die kürzlich veröffentlichte Bib Gourmand-Auswahl für den MICHELIN Guide Singapore 2021 mit 69 Lokalen, die von Restaurants über Street Food bis hin zu Hawker (Straßenverkaufs-)Ständen reichen. Darunter befinden sich 12 Neuzugänge wie Da Shi Jia Big Prawn Mee, das nach Wunsch „konfigurierbare“ Garnelennudeln serviert, und Kotuwa, ein Restaurant, das sich auf traditionelle srilankische Küche spezialisiert hat.

Mit der Aufnahme der singapurischen Hawker-Kultur in die repräsentative UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit im Jahr 2020 und der Anerkennung weiterer Lokale durch den MICHELIN-Führer kann unsere Gastro-Szene auch in diesen schwierigen Zeiten weiterhin glänzen.

+

Neues Oasia Resort auf Sentosa

Am 1. September 2021 eröffnet auf dem Gelände des ehemaligen Le Méridien Sentosa ein neues Resort-Hotel. Das Oasia Resort Sentosa bietet eine stilvolle Unterkunft in einem restaurierten Kolonialgebäude und einem modernen, minimalistischen, modernen Flügel. Es ist das vierte Hotel der Singapurer Hotelgruppe „Far East Hospitality“ auf der Insel Sentosa, nach dem Village Hotel Sentosa, The Outpost Hotel und The Barracks Hotel, und das erste aus der „Resort & Spa“- Kategorie. Der Heritage Wing der Unterkunft stammt aus den 1940er Jahren und wurde vollständig restauriert. Hier finden Sie auch das erste Spa Oasia mit einer Vielzahl wohltuender Anwendungen und Massagen.

Die 191 Suiten und Zimmer des Hotels sind in erdigen, warmen Farben gehalten und mit natürlichen Materialien ausgestattet. Die Suiten umfassen einen separaten Wohnbereich und ein Onsen-Bad zum Entspannen. Das Granitbad hat eine tiefe Badewanne und eine separate Dusche. Für das perfekte Wellness-Gefühl werden die Gäste mit Yogamatten, Wellness-Videos auf Abruf und natürlichen Pflegeartikeln der australischen Marke Biology verwöhnt. Darüber hinaus verfügt das Nichtraucherhotel über einen Pool und ein voll ausgestattetes Fitnesscenter. WLAN ist in allen Bereichen kostenlos verfügbar.

+

Low-Cost-Airline Scoot kehrt nach Berlin zurück: Neue Strecke Berlin-Athen-Singapur

Scoot, die Low-Cost-Tochter von Singapore Airlines, nimmt ab dem 10. August 2021 den Flugbetrieb zwischen Berlin und Singapur wieder auf. Dreimal wöchentlich – dienstags, donnerstags und samstags – wird die Airline von Berlin nach Singapur via Athen fliegen. Die Flüge werden vom Flughafen Berlin Brandenburg (BER) starten und sind ab sofort buchbar.

Campbell Wilson, CEO von Scoot, sagte: „Wir freuen uns sehr darauf, nach Berlin zurückzukehren. Die Verbindung der deutschen Hauptstadt mit Singapur via Athen ermöglicht es Scoot, der großen Nachfrage nach Flügen zwischen Deutschland und Griechenland in der Sommersaison nachzukommen, nachdem die innereuropäischen Reisebeschränkungen gelockert wurden. Gleichzeitig bedienen wir auch die Nachfrage nach Reisen von Europa nach Singapur und können so unser Streckennetz schrittweise wieder erweitern.“

Scoot hatte im Juni 2018 Berlin-Tegel als zweite Destination in Europa in sein Streckennetz aufgenommen, aber die vier Flüge pro Woche mit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 eingestellt. Seit Mai 2021 hat Scoot seinen Langstreckenbetrieb ab Europa schrittweise wieder aufgenommen. Der Low-Cost-Carrier startete im Mai mit wöchentlichen Flügen von Athen nach Singapur. Im Juni erhöhte Scoot die Frequenz auf drei Flüge pro Woche. Sobald sich die Reisesituation weiter verbessert hat, plant Scoot, auch die Nonstop-Flüge zwischen Berlin und Singapur wieder aufzunehmen.

+

Greening the City – Singapur-Event mit dem Deutschen Architekturmuseum am 15.06.2021

Das Singapore Tourism Board lädt herzlich ein zum digitalen Expertenpanel „Green Architecture in Singapore: Von der Gartenstadt zur City in Nature“  in Kooperation mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM). Im Rahmen der Ausstellung „EINFACH GRÜN – Greening the City“ werden sich Experten aus der Branche über das breite Themenspektrum der grünen und nachhaltigen Architektur austauschen, mit Fokus auf den südostasiatischen Stadtstaat Singapur.

Green Architecture in Singapore: Von der Gartenstadt zur City in Nature – Dienstag, 15. Juni 2021, 19.00-20.30 Uhr

Nachhaltigkeit in Singapur: Der „Green Plan 2030“

Singapur hat Anfang des Jahres seinen umfangreichen „Green Plan“ mit ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen vorgestellt. Er umfasst alle Lebensbereiche, von Transport über die Wirtschaft und Energiepolitik bis hin zu Stadtplanung und Architektur. Zum Beispiel sollen bis 2030 als Teil des Singapore Green Building Masterplan 80% der Gebäude begrünt werden. Zudem sollen 80% der neu errichteten Gebäude ab 2030 Niedrigstenergie-Standards entsprechen. Das Endziel Singapurs ist, in absehbarer Zeit Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Auch im Tourismus spiegelt sich das Thema Nachhaltigkeit wider: Singapur verfolgt das Ziel, das nachhaltigste urbane Reiseziel der Welt zu werden. Groß angelegte Tourismusprojekte wie die Entwicklung des Jurong Lake District und des Mandai Nature Precinct stehen exemplarisch für diese Initiative.

+

Gepäck-Desinfektionsservice am Singapore Changi Airport

Der Flughafen Singapur-Changi hat einen neuen Gepäckdesinfektionsservice für Passagiere, die am Terminal 3 ankommen, vorgestellt und in Betrieb genommen – ein weiterer Schritt, um die Sicherheit der Reisenden zu erhöhen und das Vertrauen in Flugreisen nach der Covid Pandemie wiederherzustellen.

Der von dnata und in Zusammenarbeit mit der Disinfect Group und Ecas4 Australia entwickelte Service ermöglicht es Passagieren, ihr Gepäck schnell und sicher zu desinfizieren, bevor sie den Flughafen verlassen. Die Produkte der Disinfect Group sind zu 100 Prozent ungiftig und biologisch abbaubar.

Für die Sprühnebel-Technologie wird eine spezielle Salz-Wasser-Mischung verwendet, die durch einen elektrischen Prozess aktiviert werden. Das ist nachweislich wesentlich effektiver als Bleichmittel und ohne Gefahr von Reizungen der Haut, der Augen und der Atemwege.

Diese Technologie wurde in Labors in Australien, der Europäischen Union, Großbritannien und den USA unabhängig getestet und als sicher für Erwachsene und Kinder eingestuft und als Desinfektionsmittel in Krankenhausqualität zugelassen.

+

Singapore MICE Virtual Show am 03. und 04. März 2021 – Fokus auf Erlebnis und Interaktion

Das Singapore Tourism Board (STB) veranstaltet am 03. und 04. März 2021 die „SingapoReimagine MICE Virtual Show“, ein virtuelles Branchentreffen der lokalen und internationalen MICE-Industrie. Es ist die erste Zusammenarbeit dieser Art zwischen dem STB und MICE-Anbietern in Singapur. Rund 700 Teilnehmer aus aller Welt werden erwartet.

Das Programm umfasst kulturelle Touren im Live-Stream, kulinarische Masterclasses und eine Live-Podiumsdiskussion mit führenden Branchenvertretern über die MICE-Pilotprogramme mit den neuen „Safe Management Measures“, von denen seit Oktober 2020 bereits einige in Singapur stattfinden konnten. Auch individuelle Meetings zwischen den Teilnehmern und bis zu 40 Vertretern aus der Tourismusindustrie sind Teil des Event-Programms. Vertreten sind neben Hotels, Reiseveranstaltern und Veranstaltungszentren zum Beispiel auch die Gardens by the Bay, Singapore Airlines sowie die Sentosa Development Organisation. Das virtuelle 3D-Messegelände lässt sich bequem mit Computer oder Smartphone erkunden.

Weitere Informationen zur SingapoReimagine MICE Virtual Show sowie den Link zur (kostenlosen) Anmeldung finden Sie hier.

+